blue-flower.png

Aufwärtstrend bestätigt: Nach der starken Leistung in der letzten Woche gegen Mezopotamya Meschede gewann der FCC heute auch beim TuS Valmetal mit 3:1 (1:0). Auf dem Rasenplatz in Heringhausen entwickelte sich schnell mit vielen langen Bällen auf beiden Seiten. Mit fortlaufender Spieldauer gelang es aber der Elf von Trainer Mladen Jankovic die Oberhand zu gewinnen. Nachdem Julian Stengritt in der 25. Minute noch am Pfosten gescheitert war machte es fünf Zeigerumdrehungen später Manuel Schulte besser, als er nach einem langen Ball in die Spitze flach ins linke Eck traf - 0:1 (30.). Dies sollte bis zur Pause der einzige Treffer bleiben, auch weil ein guter Freistoß von Julian Stengritt knapp den Kasten verfehlte.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber zunächst ihre beste Chance, doch Daniel Stengritt konnte mit Unterstützung der Querlatte den Ausgleich verhindern. Danach kam Cobbenrode wieder zu den besseren Chancen: Ein Kopfball von Matthias Arens nach Ecke fand aber ebenso nicht ins Ziel wie die Torabschlüsse von Holger Schmidt und Manuel Schulte. In der 77. Minute dann endlich das 2:0: Nachdem Manuel Schulte den "zweiten Ball" stark erobert hatte flankte er punktgenau auf Julian Stengritt, der keine Mühe hatte auf 2:0 zu stellen - der TuS-Keeper hatte sein Gehäuse verlassen, konnte den Ball aber nicht abfangen.

Valmetal gab sich aber nicht geschlagen und verkürzte per Elfmeter auf 1:2. Doch wenige Minuten später konnte Holger Schmidt per Freistoß aus fast 40 Metern unter Mithilfe des Torhüters für die Entscheidung sorgen - 1:3 (85.).

Mit diesem Sieg schiebt sich der FCC vor auf Platz 3 der Kreisliga A West. In der nächsten Woche empfängt der FCC die Reserve des BC Eslohe. Anstoß ist am 7.4. um 15 Uhr am Hessenberg.